Fehn-Apotheke

Wir sind ein motiviertes, kompetentes und freundliches Apothekenteam. Hier können Sie uns näher kennenlernen! Informieren Sie sich hier auf unserer Webseite über unsere Leistungen und unseren Service.
 
Besuchen uns auch persönlich in der Fehn-Apotheke.
Wir freuen uns auf Sie!

Bauchgrummeln und Blähungen bei Kindern

Dr. Elke Schnörwangen

Lästige Blähungen und damit verbundene krampfartige Schmerzen gehören für Eltern von Babys zur Tagesordnung. Auch erwachsene Menschen bleiben von der unangenehmen Gasbildung im Darm nicht verschont. Es ist völlig normal, dass durch Verdauungsvorgänge teilweise Gase über den Darm ins Freie gelangen müssen. Beruhigend ist, dass Blähungen zumeist harmlos sind.

 

Bei Säuglingen ist das Verdauungssystem noch nicht vollständig ausgebildet, so dass Bauchschmerzen und Blähungen häufiger auftreten. Hier spricht man auch von „Dreimonatskoliken“, da häufig nach dieser Zeit eine Besserung der Beschwerden eintritt. Das Baby hat heftige Schreiattacken, die zumeist am Nachmittag beginnen und bis in die Nacht hinein andauern können. Das Bäuchlein ist aufgebläht und der Säugling krümmt und streckt sich. Zunächst sollte versucht werden, das Baby in ruhiger Umgebung zu stillen und in Ruhe aufstoßen zu lassen. Wird die Flasche gegeben, sollte das Fläschchen nicht geschüttelt werden, damit wenig Luft mit getrunken wird und ein kleines Saugerloch gewählt werden. Stillende Mütter sollten auf blähende Speisen und Gewürze verzichten. [... mehr]