Fehn-Apotheke

Wir sind ein motiviertes, kompetentes und freundliches Apothekenteam. Hier können Sie uns näher kennenlernen! Informieren Sie sich hier auf unserer Webseite über unsere Leistungen und unseren Service.
 
Besuchen Sie uns auch persönlich in der Fehn-Apotheke.
Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Fehn-Apotheke bringt's!

Download im App-Store
Google Play-Store

Ihre Fehn-Apotheke ist jetzt jederzeit dabei! Wann und wo Sie wollen. Bestellen Sie Ihre Medikamente einfach per App und lassen sich diese direkt liefern oder holen sie selbst ab.  

Die App finden Sie im Play - bzw. im App-Store unter dem Namen: "Fehn Apotheke". Oder scannen Sie einfach einen der QR-Codes rechts!

Arzneien zum Tropfen richtig dosieren

Dr. Elke Schnörwangen

Bei Medikamenten unterscheidet man zwischen äußerlich und innerlich anzuwendenden Produkten. Mittel zur innerlichen Anwendung nimmt man über den Mund ein, also oral. Dazu gehören feste Arzneiformen wie Tabletten, Dragees oder Kapseln und auch flüssige Zubereitungen wie Tropfen und Säfte.
Flüssige Arzneimittel wirken schneller, da der Wirkstoff schon in gelöster Form vorliegt. Vor allem für Kinder und ältere Menschen sind Säfte oder Tropfen geeignet. Denn man kann sie leicht schlucken und gut an das Alter und das Körpergewicht anpassen.
Werden Tropfflaschen allerdings nicht richtig gehalten, kommt es zu falschen Dosierungen. Abweichungen von bis zu einem Viertel der Soll-Dosis sind möglich.
Grundsätzlich wird zwischen Fläschchen mit Zentraltropfern (Senkrechttropfern) und Randtropfern (Waagerechttropfern) unterschieden. Typisch für Zentraltropfer sind die mittig angeordnete Austrittsröhre für die Flüssigkeit und der im Gegensatz dazu nicht zentral befindliche Lufteintrittskanal. Dagegen besitzen Randtropfer nur eine einfache Öffnung mit oder ohne Abtropfrille.  [mehr ...]